Junge Reporter gesucht! (25.01.2013)

Unpublished

Lesen Sie die Meldung hier auch als PDF.

 

Junge Reporter gesucht!

 

„RhapsodyReporters“ begleiten den „Festspielfrühling Rügen 2013“

 

Der „Festspielfrühling Rügen“ (15.03.–24.03.2013) sucht „RhapsodyReporters“! Im letzten Jahr besuchten Musiker wie die Mitglieder des Fauré Quartetts beim Projekt „Rhapsody in School“ vier Schulen auf Rügen. Die große Begeisterung bei Schülern, Lehrern und Musikern veranlasste die Schulen, sich auch in diesem Jahr an „Rhapsody in School“ zu beteiligen.

 

Zudem wird das Projekt nun um die „RhapspodyReporters“ erweitert: Bei dieser Initiative haben Jugendliche die Möglichkeit, den „Festspielfrühling Rügen“ als Reporter zu begleiten. Angeleitet von einer erfahrenen Kulturjournalistin gucken sie bei den Proben hinter die Kulissen, interviewen die Musiker und hören die Konzerte. Anschließend porträtieren sie die auftretenden Künstler und besprechen die Konzerte als Kritiker. Die Teilnahme an den „RhapspodyReporters“ ist nicht an „Rhapsody in School“ gebunden, das Angebot richtet sich ausdrücklich an alle interessierten Jugendlichen auf der ganzen Insel zwischen 12 und 19 Jahren.

 

Das nötige journalistische Handwerk erlernen die „RhapsodyReporters“ von der Kulturjournalistin Julia Kaiser. Anhand von praktischen Übungen klärt sie in Workshops Fragen wie: Was ist eigentlich eine Rezension? Wie führt man ein Interview? Und wie schreibt man ein Künstlerporträt? Journalistische oder musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Gefragt sind vielmehr Neugier, Interesse an Musik und Lust auf Schreiben.

Interessierte Jugendliche können einfach eine E-Mail schreiben an rhapsody@festspiele-mv.de.